Rollerchaos? Aschaffenburg kann das besser! Aufruf unterzeichnen.

„Mehr als 500 E-Scooter auf dem Grund des Rheins in Köln“ (Quelle: WDR). „Bei mehr als 2100 Unfällen mit Elektro-Scootern sind 2020 Tausende Menschen verletzt worden, fünf starben“ (Quelle: Tagesschau).

Dies könnte bald auch in Aschaffenburg zum Alltag werden. Denn einige E-Scooter Anbieter wollen ihre Roller nun auch bei uns in den Straßen verteilen. Tritt diese Situation auch bald bei uns am Main ein? Sollen die Bürgerinnen und Bürger für die Bergung der E-Scooter zahlen?

Wir wollen kein Rollerchaos. Wir sagen Nein zum gewerblichen Verleih von E-Scootern durch private Verleihunternehmen!

Denn Aschaffenburg kann das besser!

Wir lehnen den gewerblichen Verleih von E-Scootern ab. Denn

  • die Unfallgefahr im Straßenverkehr steigt
  • die Beschäftigten der Verleihunternehmen haben schlechte Arbeitsbedingungen
  • E-Scooter sind weder umweltfreundlich noch nachhaltig

Wir stehen für ein sozial-ökologisches Aschaffenburg mit sinnvollen und nachhaltigen Mobilitätskonzepten.

Statt dem Rollerchaos wollen wir

  • Den ÖPNV stärken (mehr kostenfreie Tage, gute Taktung und Anbindung, Schnellbuslinien, Durchmesserlinien, Ringlinie)
  • Sinnvolle Verleihangebote in Kombination mit dem Busverkehr anbieten

 

Unterzeichne jetzt unseren Aufruf und mache mit in unserem Team!

Wir fordern den Stadtrat dazu auf sich uns anzuschließen und den gewerblichen Verleih von E-Scootern durch private Verleihunternehmen in Aschaffenburg abzulehnen.

Du siehst das auch so? Dann unterzeichne jetzt unseren Aufruf!

321 UNTERZEICHNER*INNEN
ZIEL: 1.000 unterzeichner*innen

Werden Sie unterschreiben?